Synopse

„Reise nach Jerusalem“ ist ein Spiel, bei dem du Glück brauchst: Du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein – sonst bleibt kein Stuhl übrig.
Alice, 39 Jahre alt, Single und arbeitslos, gewinnt bei diesem blöden Spiel nicht mehr. Das Jobcenter schickt sie ständig zu Bewerbungstrainings, aber Alice weiß, dass sie damit der Warteschlange nie entkommen wird und bricht eines Morgens die Maßnahme des Jobcenters ab. Ihre Bezüge werden reduziert, das Geld wird knapp.
Ihre Eltern und Freunde können nicht verstehen, wie tief Alice im Chaos steckt, denn sie kann gut lügen. Ihre hartnäckige Suche nach sozialer Akzeptanz kann nicht verhindern, dass sie mehr und mehr vereinsamt. Trotzig hält sie sich mit Benzingutscheinen über Wasser, die sie durch Jobs bei Marktforschungsinstituten erhält, und versucht damit den Faden ihres Lebens wieder aufzunehmen.
Reise Nach Jerusalem_EPK German Dossier

 

Screen Shot 2017-12-02 at 11.36.36

EIN FILM VON LUCIA CHIARLA
EINE KESS FILM PRODUKTION IN KOPRODUKTION MIT CAMELOT BROADCAST SERVICES GMBH IN ZUSAMMENARBEIT MIT SCHIWAGO FILM
GEFÖRDERT DURCH FILMFERNSEHFONDS BAYERN
 MIT EVA LÖBAU BENIAMINO BROGI VERONIKA NOVAK-JONES AXEL WERNER
DREHBUCH LUCIA CHIARLA
BILDGESTALTUNG RALF NOACK
MUSIK TOBIAS VETHAKE
SCHNITT ALETTA VON VIETINGHOFF
SZENENBILD ANA TICAK KOSTÜM BEATRICE PAOLA RUFFINI MASKE ISUZU SEKIGUCHI CASTING MARU S. HORNING ORIGINALTON DMITRIY PETROVSKIRICO PRAUSS MISCHUNG THOMAS CHOUSOS PRODUCER CLAUDINE CASTAY
PRODUZENTEN GIULIO BARALDILORENZO BARALDI